Neuharlingersiel Baugebiet Ostbense – Hartward

Neuharlingersiel – Wer im Neuharlingersieler Ortsteil Ostbense-Hartward im Baugebiet mit seinen acht Bauplätzen zwischen 699 und 1464 qm Größe baut, muss sich verpflichten, dort 15 Jahre lang selbst zu wohnen. Zwei Baugrundstücke stehen hier noch zum Verkauf. Acht weitere Bauplätze sollen in 2018 zusätzlich erschlossen werden. Die Kosten belaufen sich auf momentan 44,50 Euro pro Quadratmeter. Möglich ist es hier ein Erbbaurecht von der Gemeinde für 70 Euro monatlich zu erhalten. Das Grundstück kann dann innerhalb von 15 Jahren erworben werden. Die Gemeinde möchte damit jungen Familien eine Chance auf Eigentum verschaffen.
Nähere Informationen erteilt Bürgermeister Jürgen Peters Interessenten mittwochs von 16.30 Uhr und 18 Uhr unter der Rufnummer 04974 – 912270.

Weitere Baugebiete in der Samtgemeinde Esens: hier klicken


Sie suchen zum Bauen das richtige Bauunternehmen in Ostfriesland oder eine andere Fachfirma in Ihrer Nähe? Hier werden Sie fündig:

bauunternehmen_Elektriker_Handwerker_ostfriesland_Button_Verzeichnis

BaugebietOstbense - Hartward
Anzahl Bauplätze8
Davon verfügbar2
Grundstücksgrößen699 bis 1464 m²
Preise44,50 Euro / m²
AnsprechpartnerBgm. Jürgen Peters
Kontakt04974 – 91 22 70 (Mi. 16.30 – 18 Uhr)
Internetgemeinde.neuharlingersiel.de

ortseinfahrt neuharlingersielGemeinde Neuharlingersiel

Die Gemeinde Neuharlingersiel besteht aus den Ortsteilen Ostbense, Seriem, Altharlingersiel und natürlich Neuharlingersiel. Den Ort Neuharlingersiel gibt es seit etwa 300 Jahren. Mit dem idyllischen Hafen ist das Naturheilbad nicht nur bereits schon seit über 100 Jahren ein beliebter Urlaubsort an der ostfriesischen Nordseeküste. Auch als Wohnort wird es dank seiner urigen Atmosphäre und kulturellen Highlights sehr geschätzt. Die aktive Krabbenkutter-Flotte bildet bei Freiluftkonzerten eine ostfriesische Bilderbuch-Kulisse. Bei der jährlichen Kutterregatta können auch Gäste auf den geschmückten Schiffen mitfahren. Eine weitere einmalige Schiffsflotte liegt ebenfalls am Hafen „vor Anker“: ca. 90 Buddelschiffe welche im Buddelschiffmuseum besichtigt werden können. Da wird Fernweh geweckt. Die frische Nordseeluft und weitere Kur- und Wellnessangebote, z.B. im Badewerk, gibt es direkt vor der Haustür. Wer die Umgebung nicht nur zu Fuß oder per Rad erkunden möchte, kann hier auch in einen Planwagen einsteigen.

Für Familien mit Kleinkindern gibt es im Ort einen Kindergarten und natürlich kurze Wege zum Strand am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Weiterführende Schulen befinden sich in der nur knapp 10 Autominuten entfernten Bärenstadt Esens mit ihren Dienstleistungs- und Kulturangeboten, Apotheken, Arztpraxen und weiteren Einkaufsmöglichkeiten.