Großheide – Baugebiet Stangenmeer Anfang 2019

Großheide –  Die Ausschreibung für das geplante Baugebiet „Stangenmeer“ in Großheide ist im vollen Gange. Die Erschließungsarbeiten sollen demnach bis Anfang/ Mitte März 2019 abgeschlossen sein. Auf dem ca. zwei Hektar großem Areal östlich der Neubausiedlung „An’t Blocksbarg“ werden vorraussichtlich 20 Grundstücke entstehen.

Großheide Baugebiet Stangenmeer

Nicht nur für Familien interessant: auf dem Internetauftritt der Gemeinde erhält man zusätzlich Informationen über die unterschiedlichen Förderprogramme vor Ort.
Über die Vergabekriterien und Förderprogramme informiert Interessierte Martina Meyer unter der Rufnummer 04936 – 918930 oder per Mail: bauamt@grossheide.de.

Weitere Baugebiete aus der Gemeinde Großheide: hier klicken



Sie suchen zum Bauen das richtige Bauunternehmen in Ostfriesland oder eine andere Fachfirma in Ihrer Nähe? Hier werden Sie fündig:

bauunternehmen_Elektriker_Handwerker_ostfriesland_Button_Verzeichnis

BaugebietStangenmeer
Anzahl Bauplätzeca. 20
AnsprechpartnerMartina Meyer, Bauamt
Kontakt04936 – 97 89 30 oder bauamt@grossheide.de
Internethttps://www.grossheide.de

interaktive Karte laden

von Google MapsDabei wird Ihre IP-Adresse an Drittanbieter übermittelt. Beachten Sie bitte diesbezüglich unsere Datenschutzerklärung.

Ortsschild GroßheideGemeinde Großheide

Landwirtschaft und Tourismus spielen in der Gemeinde Großheide eine große Rolle. Die Gemeinde besteht aus den zehn Ortsteilen Arle, Berumerfehn, Coldinne, Großheide-Mitte, Menstede, Ostermoordorf, Südarle, Südcoldinne, Westerende und Westermoordorf. Ausflugsziele für Radtouren und Wanderungen liegen mit dem Berumerfehner Moor und dem Ewigen Meer gleich „vor der Haustür“.
Getreu dem Gemeinde-Slogan „Zuhause im Grünen“ bietet die ländliche Gegend Ruhe und Erholung und verfügt dennoch über die wesentlichen Einrichtungen des täglichen Lebens. Im Ortskern der Gemeinde, gibt es beispielsweise Kindertagesstätten, Schulen vom Primar- bis zum Sekundarbereich, Allgemeinmediziner, eine Zahnärztin, Gastronomie sowie diverse Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe sowie Lebensmittelgeschäfte.
Auch gibt es hier natürlich eine Apotheke, jedoch findet man dort unter anderem eine ganz besondere „Medizin“: den „Grootheider Bittern“, ein Magenbitter, der auch gerne nach deftigen Mahlzeiten als „Fettspalter“ getrunken wird und für den selbst der bekannte Norderneyer Maler Ole West schon ein Etikett entworfen hat.
Wer vor hat, in „Grootheide“ zu bauen, sollte auf jeden Fall dem Internetauftritt der Gemeinde einen Besuch abstatten, da sich hier ein Blick auf die Förderprogramme für Bauwillige auszahlen kann.
Natürlich kommt auch in dieser Gemeinde das Vereinsleben nicht zu kurz. Sportlich geht es zum Beispiel für alle Altersklassen im TUS Großheide e.V. oder im Klootschießer- und Boßelverein „Bahn free“ Großheide e.V. zu. Wer eher der Förderung von Kunst und Kultur in der Gemeinde nachgehen möchte, findet im örtlichen Kulturforum die entsprechenden Möglichkeiten.

interaktive Karte laden

von Google MapsDabei wird Ihre IP-Adresse an Drittanbieter übermittelt. Beachten Sie bitte diesbezüglich unsere Datenschutzerklärung.