Stadt Wittmund

Wittmund Ortsschild

Ein Krankenhaus, die Inseln vor der Haustür und das „Ostfriesen-Abitur“: Die Stadt Wittmund hat einiges zu bieten.

Sie gilt als Ostfrieslands Mittelzentrum und setzt sich aus den 14 Ortsteilen Ardorf, Asel, Berdum, Blersum, Burhafe, Buttforde, Carolinensiel, Eggelingen, Funnix, Hovel, Leerhafe, Uttel, Willen und die Kernstadt Wittmund zusammen.
Sie ist seit 40 Jahren die Heimat des „Ostfriesen-Abiturs“ bei dem Ostfriesen und solche die es gerne sein wollen, ihre Fähigkeiten im Melken, Krabben pullen und anderen Disziplinen unter Beweise stellen können.

In der Kreisstadt haben zahlreiche Behörden ihren Sitz, sowie das Krankenhaus mit Geburten- Station. Hinzu kommen zahlreiche Betriebe und Einzelhändler, die für ein großes Stellenangebot in der Stadt sorgen.

Sieben Kindertagesstätten, vier Grundschulen, sowie weiterführende Schulen und berufsbildende Schulen stellen neben der Kreisvolkshochschule und der Musikschule das Bildungsangebot des Ortes dar. Hinzu kommen zahlreiche kulturelle Angebote, wie Inszenierungen der Landesbühne Niedersachsen Nord.

Trotz der Lage im ländlichen Raum, ist Wittmund bestens angebunden. Über die nahegelegen Bundesstraße B210 geht es nach Emden, Aurich, Wilhelmshaven und Jever. Zudem steht ein gut ausgebautes Netzwerk öffentlicher Verkehrsmittel auf Schienen und Straßen zur Verfügung. Über den örtlichen Bahnhof gelant man fast stündlich in Richtung Esens, Wilhelmshaven oder über Sande nach Oldenburg. So gehören die Wittmunder zu den wenigen Ostfriesen, die nicht auf ein Auto angewiesen sind. Ein großer Vorteil für ältere Menschen, Jugendliche und Pendler.

Wittmund bietet Raum zur Entfaltung. Obwohl es, betrachtet man die Fläche, Ostfrieslands größte Stadt ist, hat es nur etwa 21. 000 Einwohner. Diese haben die Möglichkeit, innerhalb weniger Minuten auf einer der Fähren zu den wunderschönen Inseln Wangerooge und Spiekeroog zu sitzen. Von der Innenstadt an die Küste sind es nur 15 Kilometer. Wittmund selbst ist ein staatlich anerkannter Erholungsort, der mit seinen vielen Freizeitmöglichkeiten, wie z.B. dem Freizeit- und Erlebnisbad in Isums und weiteren erholsamen Grünanlagen, punktet. Im südlichen Teil der Stadt hat zudem ein Stück ursprüngliche Moorlandschaft überdauert.

Auch ein Ausflug in den Ortsteil Carolinensiel, der bis 1972 ein eigenständiges Fischerdörfchen war, lohnt zu jeder Jahreszeit. Im Sommer ist es ein gern gesehenes Touristenziel. Im Winter findet im historischen Museumshafen der idylische Wintermarkt mit einem schwimmenden Weihnachtsbaum statt.

Baugebiete in der Stadt Wittmund