Stadt Norden

Norden

Die Kleinstadt Norden liegt ganz im Nordwesten Ostfrieslands und zählt rund 25.000 Einwohner. Neben dem Stadtkern gehören zu Norden noch die Stadt- bzw. Ortsteile Tidofeld, Bargebur, Norddeich, Süderneuland und die vorwiegend ländlich geprägten Ortsteile Süderneuland II, Westermarsch I, Westermarsch II, Ostermarsch, Neuwesteel und Leybuchtpolder. Der Stadtkern selbst unterteilt sich noch in verschiedene Stadtviertel, wie zum Beispiel Norden-Neustadt, Martensdorf oder Vierzig Diemat.
Obgleich Norden eine verhältnismäßig kleine Stadt ist, bietet sie Bewohnern wie Besuchern eine gute Infrastruktur. Es gibt zahlreiche Gastronomiebetriebe wie Restaurants und diverse interessante Sehenswürdigkeiten. Zu Letzteren zählen neben den historischen Bauten rund um den Norder Marktplatz auch die wuchtige Ludgerikirche und eine etwa sechs Meter hohe Schnapsflasche, die am Ende der Fußgängerzone „Neuer Weg“ ihren Platz hat. Dieses inoffizielle Wahrzeichen Nordens soll keinesfalls darauf hinweisen, dass die Norder Bevölkerung sehr viele Sööpkes (plattdeutsche Bezeichnung für Schnaps) konsumiert, sondern drückt die Verbundenheit Nordens mit der Firma Doornkaat aus. Diese produzierte in der Stadt schließlich lange Zeit ihre verschiedenen Spirituosen.

Auch wenn die Stadt Norden in der heutigen Zeit stark touristisch geprägt ist, finden sich über das ganze Stadtgebiet verteilt auch zahlreiche kleine und mittlere Betriebe aus dem Handwerks- und Dienstleistungsbereich. Zudem gibt es Industriegebiete und zahlreiche Geschäfte. Die meisten Einkaufsmöglichkeiten finden sich naturgemäß im Stadtzentrum. So gibt es vor allem im westlichen Teil der Osterstraße sowie im Fußgängerareal „Neuer Weg“ neben Cafés und anderen gastronomischen Betrieben viele Mode- und andere Fachgeschäfte. Auch das in der Nähe des Bahnhofs befindliche Einkaufszentrum „Norder Tor“ bietet gute Einkaufsmöglichkeiten in zentraler Stadtlage. Jedoch auch außerhalb des Zentrums finden sich genügend Geschäfte, wie zum Beispiel an der Gewerbestraße, die sich am nordwestlichen Rand des Stadtkerns befindet. Dort sind vor allem Discounter, ein Möbelgeschäft, ein Supermarkt, ein großer Baumarkt und ein Elektronikfachgeschäft ansässig. Aufgrund der hohen touristischen Bedeutung haben Urlauber und Einheimische im direkt an der Nordsee gelegenen Norder Ortsteil Norddeich im Übrigen sogar am Sonntag die Möglichkeit, Einkäufe zu tätigen.

Familien mit Kindern, die im Norderland ansässig sind oder sich dort ansiedeln möchten, müssen sich um die Betreuung und die Ausbildungsmöglichkeiten ihres Nachwuchses keine Sorgen machen. So gibt es nicht nur im Stadtkern Kindergärten und Kindertagesstätten, sondern auch in Stadtteilen wie Süderneuland oder Norddeich. Gleiches gilt für Grundschulen, die es selbst im dünn besiedelten Ortsteil Leybuchtpolder gibt. Die etwas älteren Schulkinder haben in Norden die Möglichkeit auf Schulen wie die KGS Hage-Norden, die Oberschule oder das Ulrichsgymnasium zu wechseln.

Neben Aurich ist Norden derzeit noch ein Standort der Ubbo-Emmius-Kliniken. Diesbezüglich ist die zukünftige Entwicklung jedoch ungewiss, da eine Schließung der Krankenhausstandorte in Norden und Aurich zugunsten einer neuen ostfriesischen Zentralklinik im Gespräch ist. Sollte das Norder Krankenhaus geschlossen werden, ist eine genügend gute ärztliche Versorgung in der Stadt jedoch dennoch gewährleistet. So gibt es in Norden zahlreiche Allgemeinmediziner, Zahnärzte und verschiedene Fachärzte wie zum Beispiel Gynäkologen, Orthopäden, Proktologen und Ärzte für Innere Medizin.

Bezüglich der Freizeitgestaltung bietet die Stadt Norden ihren Bewohnern viele Möglichkeiten. Wer kulturelle Unterhaltung schätzt, kann die Norder Museen oder das Theater in der Oberschule aufsuchen. Menschen, die interessante Veranstaltungen bevorzugen, haben die Möglichkeit, die verschiedenen Märkte wie den Pfingstmarkt oder den Beestmarkt zu besuchen oder sich auf Events wie die Piratentage im Hochsommer oder das Wikingerfest im Ortsteil Norddeich zu vergnügen. Auch Menschen, die in ihrer Freizeit gerne Sport treiben, haben neben dem Trainieren im Fitnessstudio zahlreiche Möglichkeiten. So werden in den Norder Vereinen die unterschiedlichsten Sportarten betrieben. Neben Fußball ist beispielsweise Rudern, Turnen, Boßeln und Kampfsport möglich. Diesbezüglich ist der Box Club Norden besonders hervorzuheben, der bereits über eine lange Tradition verfügt und zudem viele nationale Erfolge wie deutsche Meistertitel vorzuweisen hat.

Abschließend soll nicht unerwähnt bleiben, dass auch die unmittelbare Nähe zur Nordsee viele interessante Freizeitbeschäftigungen ermöglicht. So ist die Nordseeküste von jedem Standort in Norden aus sehr schnell erreichbar, weshalb Freizeitvergnügen wie das Baden in der Nordsee, das Ausüben von Wassersportarten oder die Teilnahme an Wattwanderungen sehr leicht realisierbar sind. Zudem gibt es viele reizvolle Ausflugsziele, wie zum Beispiel das Fischerdorf Greetsiel, der Naturstrand in Hilgenriedersiel oder die Inseln Norderney und Juist, die von Norddeich aus mit Fähren angesteuert werden.

Baugebiete in der Stadt Norden

interaktive Karte laden

von Google Maps Dabei wird Ihre IP-Adresse an Drittanbieter übermittelt. Beachten Sie bitte diesbezüglich unsere Datenschutzerklärung.