Stadt Aurich

bauen in Aurich Ortsschild

Aurich – es ist die Schaltzentrale der Region. Aurich ist nicht nur die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises, sondern liegt praktisch im Herzen Ostfrieslands.

In der Stadt wohnen rund 40. 000 Menschen. Sie ist Sitz der Verwaltung des Landkreises, sowie des Amts- und Landgerichtes. Aurich gilt als Beamten-Stadt. Neben den vielen öffentlichen Einrichtungen sind der Handel und die Firma Enercon wichtige Arbeitgeber. Auch ist Aurich der Sitz des Kultur-instituts „Ostfriesische Landschaft“ und deren Bibliothek. Und es ist die Heimat des „Upstalsbooms“, der früheren Ting-Stätte der ostfriesischen Häuptlinge und Symbol für die friesische Freiheit.
Die Auricher feiern gerne. Das ganze Jahr über gibt es Anlässe, um in die Innenstadt zu kommen und Freunde bei einem Bier oder einem Glas Wein zu treffen. Zu nennen sind das Stadtfest, das Weinfest, das Kinderfest und der „Weihnachtszauber“, der bis in die Niederlande und Nordrhein-Westfalen bekannte Winter- Markt auf dem Marktplatz. Auch in den Vororten gibt es mehrere kleine Weihnachtsmärkte und der Brauch des Maibaumstellens wird von den örtlichen Vereinen gerne groß gefeiert.
Nicht nur Feiern, auch der Sport wird in Aurich große geschrieben. Neben Fußball, Handball, Leichtathletik und weiteren Disziplinen bei den Vereinen, macht die Stadt auch der Küste bei dem Thema Wassersport Konkurrenz. Seit 2016 gibt es am Badesee in Tannenhausen eine Wake-Board-Anlage. Der Vorteil zum sporteln am Strand, ist die Unabhängigkeit von den Tiden. Hier kann theoretisch zu jeder Tages- und Nachtzeit gesurft werden. Hat man sich ausgepowert, stehen Strand-Körbe und eine Strandbar zum Relaxen bereit. Bei schlechtem Wetter stehen die Skate-Halle und eine Indoor-Kletterwand zur Auswahl.
In Aurich ist nicht nur das größte Gymnasium in Niedersachen beheimatet, das Ulricianum, sondern auch zahlreiche Kindergärten, Grundschulen, eine Waldorfschule, die Kreisvolkshochschule und die Kunstschule Miraculum.
Nahe der Fußgängerzone befindet sich der Bus-Bahnhof. Von hier aus kann man auch ohne Auto bequem in die anderen Ostfriesischen Städte fahren.

Baugebiete in der Stadt Aurich