Samtgemeinde Holtriem

Ortschild Holtriem-fake

Seit 1972 bilden die Gemeinden Westerholt, Utarp, Schweindorf, Ochtersum, Neuschoo, Nenndorf, Eversmeer und Blomberg die Samtgemeinde Holtriem. Archäologische Funde lassen darauf schließen, dass der Geestrücken zwischen den heutigen Städten Norden, Aurich und Esens schon während der Steinzeit ein beliebtes Siedlungsgebiet war. Besonders Westerholt, der Sitz der heutigen Samtgemeindeverwaltung, zog Siedler an.

Heute zählt die Samtgemeinde etwa 9000 Einwohner, die auf eine sich stetig verbessernde Infrastruktur zurückgreifen können. Fünf Kindergärten, sechs Grundschulen, eine Haupt- und eine Realschule stehen den jüngsten Einwohnern zur Verfügung. Die Freizeit kann man in einem Sportzentrum mit Großraumsporthalle, Sportplatz, 400-Meter-Kunststoffbahn, Trainingssportplatz, Tennisanlagen und Beach-Volleyball-Feld, in Reithallen und auf Schießanlagen verbringen. Der tägliche Bedarf lässt sich in kleinen örtlichen Geschäften decken. In Westerholt findet man zudem Banken, Ärzte und Tierärzte sowie eine Apotheke und größere Geschäfte.
Über die Bundesstraße 210 und die Landstraße 7 ist Holtriem mit den umgebenden Städten und Gemeinden verbunden. Zur Küste gelangt man mit dem Auto innerhalb einer Viertelstunde, was nicht nur Urlaubsgäste zu schätzen wissen. Ein Netz von 50 Kilometern gut ausgeschilderten Rad- und Wanderwege verknüpft die ländlichen Gemeinden miteinander.

Durch eine dezentrale Ausweisung von Baugebieten und ein vielseitiges Vereinsangebot will Holtriem vor allem jungen Menschen einladen, ihren Lebensmittelpunkt in die Samtgemeinde zu verlegen.

Baugebiete in der Samtgemeinde Holtriem