Buttforde – Baugebiet „Deichhammer“

Buttforde – Das Baugebiet „Deichhammer“ ist sehr zentral im Ort gelegen, und dennoch umgeben von grüner Landschaft. Die Baugrundstücke liegen verkehrsgünstig angeschlossen an der Funnixer Straße. Die Wege im Baugebiet sind bereits ausgebaut und die Erschließung ist abgeschlossen. Von den 17 Baugrundstücken sind auf den meisten schon Neubauten fertiggestellt worden. Momentan ist nur noch eines verfügbar, welches sofort bebaut werden könnte. Das  Grundstück hat eine Größe von insgesamt 982 m². Diese setzen sich zusammen aus 896 m² für das Grundstück zzgl. 86 m² für die Zuwegung, die Bestandteil des Grundstücks ist.

Auskünfte können jederzeit beim hiesigen Ortsvorsteher Herrn Henning Bernau unter Tel 0176 641 85766 oder per E-Mail unter info@henning-bernau.de erfragt werden.

Weitere Baugebiete aus Wittmund finden Sie hier.



Sie suchen zum Bauen das richtige Bauunternehmen in Ostfriesland oder eine andere Fachfirma in Ihrer Nähe? Hier werden Sie fündig:

bauunternehmen_Elektriker_Handwerker_ostfriesland_Button_Verzeichnis

BaugebietDeichhammer
Anzahl Bauplätze17
Davon verfügbar1
Grundstücksgrößenvon ca. 380 bis ca. 1300 qm
Preiseca. 29,50 Euro /qm
AnsprechpartnerHerr Henning Bernau, Ortsvorsteher
Kontakt(01 76) 641 85 766 oder per E-Mail info@henning-bernau.de
Internetbuttforde.de

interaktive Karte laden

von Google MapsDabei wird Ihre IP-Adresse an Drittanbieter übermittelt. Beachten Sie bitte diesbezüglich unsere Datenschutzerklärung.

Buttforde

Buttforde OrtsschildEs herrscht Leben im Dorf: Mit nur etwa 500 Einwohner ist Buttforde der wohl kleinste Ortsteil der Stadt Wittmund, aber auch einer der rührigsten. Das Dorf hat seine eigene Website auf der über alle Neuigkeiten und Entwicklungen im Dorf berichtet wird.  So zum Beispiel über die Neueröffnung des Dorfgemeinschaftshauses, dass für Veranstaltungen gebucht werden kann. Oder aber auch über die Arbeiten an einem Soccer-Platz, auf dem die Kinder voraussichtlich ab dem Frühjahr 2018 „bolzen“ und Spaß haben können. Das Dorfgemeinschaftshaus ist in der alten Schule untergebracht. Dort können am Samstag Backwaren und vorbestellte Lebensmittel abgeholt werden. So hat die Dorfgemeinschaft ein Nahversorgungsangebot für die Einwohner geschaffen. Zahlreiche Straßensanierungen in den vergangenen Monaten lassen den Ort in neuem Glanz erstrahlen und sorgen für ein Plus an Lebensqualität. Dazu tragen auch die zahlreichen Feste bei. Die Buttforder feiern gerne und so gibt es neben dem obligatorischen Maibaumstellen, Osterfeuern und Kunstaustellungen im Dorfgemeinschaftshaus im Sommer ein Dorffest und eine Musikveranstaltung. Der Rahmen dafür ist das Wahrzeichen des Dorfs: die St.-Marien-Kirche. Der romanische Bau wurde 1230 auf einer extra dafür aufgeschütteten Warf errichtet. Noch beeindruckender als die Außenansicht, ist das Innere des Gotteshauses. In ihm befinden sich nicht nur ein spätgotischer Altar und kunstvolle Holzfiguren aus dem Spätmittelalter, sondern auch die beeindruckende Orgel. Das beinahe 350 Jahre alte Instrument war bis vor seiner fachkundigen Restaurierung vor wenigen Jahren im Originalzustand erhalten.

Buttforde DorfgemeinschaftAbseits des städtischen Trubels im ländlichen Idyll ist eine für einen kleinen Ort ungewöhnlich große Vereins- Landschaft erblüht. Zwölf Vereine nennen die Buttforder ihr Eigen und vor allem die Musik scheint es ihnen angetan zu haben. Ein Gesangsverein, Jagdhornbläser und ein Posaunenchor sind neben dem Fußballverein aktiv. Für reichlich Abwechslung in der Freizeit ist also gesorgt, auch weil das Meer keine 15 Kilometer entfernt liegt und bequem mit dem Fahrrad erreicht werden kann.

interaktive Karte laden

von Google MapsDabei wird Ihre IP-Adresse an Drittanbieter übermittelt. Beachten Sie bitte diesbezüglich unsere Datenschutzerklärung.